RFID-Leser als Platine oder USB-Stick

Wir beliefern Elektronikentwickler mit Codatex RFID-Bauteilen (Platinen), welche in die eigenen Entwicklungen zum Identifizieren von Personen, Geräten oder Waren eingebaut werden können. Die Bandbreite reicht vom einfachen RFID-Leser (RFID Reader), der als Lesekopf für externe Steuergeräte/Controller eingesetzt wird, bis zum RFID-Leser, der nur berechtigte Transponder zuläßt und Ereignisse aufzeichnet

RFID-Leser für Elektroniker

Unsere RFID-Leser werden auch als OEM-Produkte bei Elektronikentwickler eingesetzt, die ein System zum Identifizieren in ihre Entwicklungen einbauen müssen.

Übersicht:

Bezeichnung Technologie Schnitt-stelle Ausgang Transponder-speicher Ereignis-speicher RTC
Leser 9 EM4102 od.

Mifare

TTL od.

USB

Open Kollektor  –  – Nein
Leser 4 Plus EM4102 RS232 Open Kollektor 500 Transponder 5000 Ja
Leser 2 Plus EM4102 RS232 Open Kollektor 50 Transponder Nein

Leser 9

RFID–Standalone–Leser

  • USB- oder TTL–Schnittstelle
  • EM4102 oder Mifare Transponder Technologie
  • Spannungsversorgung über USB oder 5V DC
  • Open Collector Schaltausgang
  • transparentes ASCII–Protokoll
  • LED–Anzeige
  • Abmessungen: 45x35x10mm

Zum Shop

Leser 4 Plus

RFID–Standalone–Leser mit Ereignisaufzeichnung

  • mit serieller RS232 – Schnittstelle
  • Spannungsversorgung 5V DC
  • kompatibel aufrüstbar mit Powermodul
  • Open Collector – Schaltausgang
  • Schaltzeit von 0,5 Sekunden bis 127 Minuten einstellbar
  • transparentes ASCII – Protokoll
  • mit LED – Anzeige
  • mit Echtzeit-Uhr
  • verlustsicheres Speichern in EEPROM
  • für bis zu 500 Transponder
  • 5000 Ereignisse können gespeichert werden
  • zeitabhängige Berechtigung (4 Zeitfenster, 7 Wochentage) programmierbar
  • komfortable Bediensoftware „LeserPlus Manager“
  • Abmessungen: 45x35x10mm

Zum Shop

Leser 2 Plus

RFID-Standalone-Leser

  • mit serieller RS232 Schnittstelle
  • Spannungsversorgung 5V DC
  • OpenCollector – Schaltausgang
  • Schaltzeit einstellbat von 0,5 bis 15 Sekunden
  • kompatibel aufrüstbar mit Powermodul
  • einfaches ASCII – Protokoll
  • verlustsichere Speichern der Berechtigungen in EEPROM
  • speichert bis zu 50 Transponder
  • Konfiguration über Taster oder PC möglich
  • auch als Lesekopf einsetzbar
  • Abmessungen: 45x35x10mm

Zum Shop

Transponderleser als USB-Stick

Damit können Sie die Nummer eines angelegten Transponders in jedem Programm an der aktuellen Cursorposition einfügen.
Dieser Leser wird z.B. bei der Zeiterfassung eingesetzt,
um die Transpondernummern den Mitarbeitern sehr einfach zuzuordnen.

Diese USB-Leser gibt es in der EM4102 bzw. Proxymity-Technologie und in der MiFare-Technologie

Zum Shop